Muay Thai Boxhandschuhe – Wir erklären worauf es beim Kauf ankommt!

Muay Thai Boxhandschuhe – Wir erklären worauf es beim Kauf ankommt! 2017-07-27T14:55:43+00:00

Muay Thai bzw. Kickbox Handschuhe gehören zu den wichtigsten Schutzutensilien dieser beiden ähnlichen Varianten des Boxsports. In diesem Artikel stelle wir Ihnen die Unterschiede zu normalen Boxhandschuhen vor und erklären worauf Sie beim Kauf solcher Handschuhe besonders achten sollten.

Boxhandschuhe für Muay Thai und KickboxenMuay Thai und Kickboxen ist eine beliebte und traditionelle Alternative zum „gewöhnlichen“ Boxen. Dabei gibt es nicht nur Unterschiede im Reglement und der Boxtechnik, sondern auch bei der Schutzausrüstung.

Ganz besonders die verwendeten Handschuhe unterscheiden sich von denen die beim klassischen Boxen getragen werden. In einem gesonderten Artikel haben wir einmal die Unterschiede zwischen Boxen, Kickboxen, Muay Thai und MMA aufgeführt.

Generell ist es zwar möglich auch die normalen Boxhandschuhe zu tragen, aber immer wieder schwören begeisterter Kämpfer und Sportler vor allem bei Muay Thai auf spezielle Muay Thai Handschuhe.

Boxhandschuhe oder Muay Thai Handschuhe – Wo liegt der Unterschied?

Natürlich kann man vor allem bei seinen ersten Versuchen auf gewöhnliche Boxhandschuhe zurückgreifen. Doch vor allem dann, wenn man sich für die traditionelle und thailändische Sportart begeistert hat und diese auch über einen längeren Zeitraum ausüben möchte, sollte man sich mit der Frage auseinandersetzen, ob man nicht doch in spezielle Handschuhe investieren möchte. Denn das hat zweifelsohne seine Vorteile. Doch welche sind das? Und warum ist das so?

Um diese Frage bereits zum Teil beantworten zu können, muss man sich nur einmal die Sportart an sich genauer ansehen. Denn Muay Thai ist nur zu sehr minimalen Teilen mit anderen Boxsportarten vergleichbar. Zum Beispiel werden beim Muay Thai die Ellenbogen und die Knie stärker eingesetzt als bei anderen Boxsportarten; beim klassischen Boxen ist dies sogar komplett verboten.

Während es beispielsweise spezielle Ellen- und Knieschoner gibt, die durch ihre Polsterung eher dazu da sind ihren Träger zu schützen als Schaden anzurichten, sind auch Muay Thai Handschuhe nur zum Teil mit gewöhnlichen Boxhandschuhen vergleichbar. Klassische Boxhandschuhe sind beispielsweise am Handrücken stärker gepolstert als an der Innenseite, weil beim Boxen nur geschlagen wird und keine Tritte bzw. Knietritte abgefangen werden müssen.

Ebenso gehört das sogenannte Clinchen (Umklammern) des Gegners, das in vielen anderen Boxsportarten eher verpönt ist, hier zu den gängigen, stilistischen Kampfmitteln dazu. Das macht das Muay Thai aus, bedeutet aber im Detail auch, dass an den Kampfstil und somit auch an das erforderliche Equipment andere Anforderungen gestellt werden. Mit handelsüblichen Boxhandschuhen ist das nur schwer möglich – es ist aber, wie bereits erwähnt, ein wichtiger Bestandteil des beliebten thailändischen Boxstils.

Darüber hinaus sind Muay Thai Handschuhe aber auch dünner, was sie flexibler macht, und an der Innenseite stärker gepolstert – um Tritte oder Schläge besser abwehren zu können. Und: Im Wettkampf sind geeignete Muay Thai Handschuhe Pflicht. Gewöhnliche Boxhandschuhe sind also spätestens hier keine geeignete Alternative mehr.

Welche Muay Thai Handschuhe sollten es sein?

Steht fest, dass es anstatt klassischen Boxhandschuhen auch im Training oder beim Sparring spezielle Muay Thai Handschuhe sein sollen, geht die Suche aber weiter. Denn auch hier ist das Angebot mittlerweile groß. Muay Thai Handschuhe sind heute von unterschiedlichsten Herstellern vertreten. Beliebte Hersteller sind zum Beispiel Kwon, Twins und Venum, doch die Liste ist noch sehr viel länger.

Und alle diese Hersteller bieten Handschuhe in verschiedensten Größen, Farben und natürlich auch Materialien an. Während Ersteres reine Pass- und Zweiteres eher Geschmackssache ist, sollten Sie besonders gut auf das Material und Verarbeitung achten, wenn Sie Boxhandschuhe kaufen. Bei diesen beiden Aspekten trennt sich bekanntlich die Spreu vom Weizen und entscheidet wie lange Sie die Handschuhe jeweils fürs Boxtraining oder im Wettkampf benutzen können.

Leder ist zum Beispiel hochwertiger und langlebiger als Kunstleder, während Letzteres günstiger und teilweise für den Einstieg erschwinglicher ist. Zudem gibt es auch Muay Thai Handschuhe heute sowohl mit Klettverschluss als auch mit Schnürung. Auch hier entscheidet aber meistens eher der persönliche Geschmack des Trägers. Schnüre weisen aber eine längere Lebensdauer auf als Klettverschlüsse und können zudem ausgewechselt werden, wenn es nötig wird.

Worauf man jedoch besonders achten sollte, das ist die Passform. Bei Box- und ebenso bei Thaihandschuhen wird aber nicht von Größen gesprochen, sondern wie bei normalen Boxhandschuhe auch von Gewicht in Unzen (oz). Diese werden anhand des Gewichtes bemessen, das man selbst in etwa auf die Waage bringt.

Vertreten sind „Größen“ von 8 bis 18 Unzen, wobei Kinder meistens die Größen 8 tragen. Bei Erwachsenen und Jugendlichen kommt es aber bei der Wahl der richtigen Handschuhe nicht nur auf das eigene Gewicht und auf den Tragekomfort an – sondern auch auf den Einsatzzweck.

In vielen Teilen von Europa und auch in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz werden bei Wettkämpfen jedoch übergreifend Handschuhe mit 10 oz verwendet. Handschuhe ab der Größe 12 oz werden bevorzugt fürs Training und auch fürs Sparring verwendet. Hierbei richtet man sich, wie bereits erwähnt, nach dem Gewicht des Sportlers.

Bei bis zu 50 Kilogramm sind 10oz bis 12oz meistens die richtige Wahl, von 50 bis 75 Kilogramm 12 oz bis 14 oz, zwischen 75 und 90 Kilogramm 14 oz bis 18 oz und bei Schwergewichten über 90 Kilogramm über 18 oz. Beim Training sollte man jedoch eher etwas größere Handschuhe wählen als beim Wettkampf – um die Verletzungsgefahr so gering wie möglich zu halten.