Zubehör gibt es eigentlich für alle Produkte und so auch für Boxsäcke. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die wichtigsten Zubehörteile wie beispielsweise Wand- und Deckenhalterung, Boxsack-Federn, Bodenanker und Aufhängungssysteme vor. 

Häufig ist es so, dass ein Boxsack zunächst seiner Aufgabe gerecht wird, aber sich mit der Zeit die Ansprüche des Trainierenden oder äußere Gegebenheiten wie beispielsweise die Wohnsituation sich ändert.

Wie für viele andere Produkte auch, kann selbstverständlich entsprechendes Zubehör für den Boxsport erworben werden, sodass Sie die Trainingsmöglichkeiten immer optimal Ihren Trainingsbedürfnissen anpassen können. In Folgenden stellen wir Ihnen daher jeweils kurz unterschiedliches Zubehör für den Boxsport vor und gehen in den entsprechend verlinkten Artikel dann noch einmal etwas detaillierter auf die jeweiligen Objekte ein.

Wandhalterung

Eine Möglichkeit den klassischen Boxsack aufzuhängen ist mit Hilfe der Wandhalterung gegeben. Diese wird mit mehreren Schrauben an einer tragenden Wand befestigt und dient, je nach Ausführung, als Aufhängung für Boxsäcke mit bis zu 130 kg.

Voraussetzung für das Anbringen einer solchen Boxsack Wandhalterung ist natürlich, dass die Wand ausreichend Bausubstanz aufweist und Sie zum anderen auch mit einer Bohrmaschine Löchern in die Wand bohren dürfen. Gerade bei solchen schweren Anbringungen sollten Sie vorher mit Ihrem Vermieter Rücksprache halten.

Der Vorteil der Wandhalterung ist der geringe Platzverbrauch, weil der Boxsack nun in unmittelbarer Nähe zur Wand und nicht  wie bei der Deckenhalterung mitten im Raum hängt. Das schränkt allerdings auch den Bewegungsfreiraum beim Training ein.

Alle Vor- und Nachteile, Tipps zur Montage und Hinweise zum Kauf einer Wandhalterung für Boxsäcke finden Sie in unserem Artikel Wandhalterung für den Boxsack.

Deckenhalterung

Anders als die Wandhalterung wird die Deckenhalterung an der Decke montiert. Dazu werden in der Regel Schwerlastanker benutzt, die sich besonders gut in der Decke befestigen lassen.

Auch für diese Halterung gilt, dass die Bausubstanz der Decke ausreichend belastbar sein muss, um im Ernstfall den Boxsack und die zusätzliche Belastung durch Schläge bzw. Tritte aufnehmen zu können, ohne das der Boxsack von der Decke fällt.

Sofern Sie in einer Mietwohnung leben, sollten Sie auch hier vor der Montage der Deckenhalterung für Ihren Boxsack beim Vermieter nachfragen, ob die Montage gestattet ist und die Decke mit dem zusätzlichen Gewicht belastet werden kann.

Der große Vorteil dieser Aufhängung ist, dass Sie den Boxsack ziemlich „frei“ im Raum positionieren können und so entsprechend viel Platz für ein 360° Boxtraining haben. Dafür nimmt der Boxsack aber auch mehr Platz im Zimmer ein und ein Abhängen ist nicht nach jedem Training wirklich praktikabel.

Für weitere Informationen rund um die richtige Verankerungsmethode und Tipps zum Kauf finden Sie im Artikel: Deckenhalterung für Boxsäcke.