Boxsack für Kinder – So lernen die Kleinen richtig boxen!

Boxsack für Kinder – So lernen die Kleinen richtig boxen! 2017-09-30T00:21:01+00:00

Kinderboxsäcke zählen zu den besten Möglichkeiten um im Kinderzimmer Frust oder überschüssige Energie abzubauen und das ohne das Spielzeug kaputt geht oder gar jemanden verletzt wird. In diesem Artikel erklären wir worauf Sie beim Boxsack für Kinder achten sollten, welche Arten von Kinderboxsäcken es gibt und wo Sie diese günstig kaufen können.

Boxen hält Fit, trainiert die Muskulatur und hilft beim Wachstum und es macht vor allem viel Spaß. Kein Wunder also, dass auch viele Kinder Interesse zeigen, das Boxen zu erlernen. Für beste Unterstützung sorgen spezielle Kinderboxsäcke, die in verschiedenen Variationen erhältlich sind.

Der Grund dafür das es spezielle Boxsäcke fürs Kinderzimmer gibt ist, dass sich die Größe, das Gewicht und die Kraft von Kindern zu Erwachsenen natürlicherweise stark unterscheidet. Selbst zwischen Kindern unterschiedlichen Alters gibt es bereits signifikanten Unterschiede in diesen Bereichen.

Damit das Training überhaupt Sinn macht und auch in jungen Jahren zum Erfolg führt, ist es unabdingbar einen passenden Boxsack für Filius zu kaufen und ihn nicht an Papas Boxsack die Lust verlieren zu lassen.

Welche Kinderboxsäcke gibt es?

Grundsätzlich lassen sich drei verschiedene Arten von Boxsäcken unterscheiden, die speziell für die Verwendung durch Kinder optimiert sind. Hierbei handelt es sich jeweils um den hängenden und den stehenden Kinderboxsack sowie den speziellen stehenden Punchingball für Kinder.

Der hängende Kinderboxsack

Der hängende Boxsack für Kinder wird in der Regel mit einem robusten Haken direkt an der Decke befestigt, eine variable Kette ermöglicht hier eine flexible Veränderung der Höhe. Der hängende Boxsack kann im Grunde universell in jedem Alter eingesetzt werden, da dieser in verschiedenen Gewichtsklassen angeboten wird. Wichtig ist jedoch die Befestigung, da gerade Kinder den Drang verspüren, sich an den Sack zu hängen oder diesen mit möglichst viel Kraft zum Schwingen zu bringen. Bei einer zu leichten Befestigung drohen ein Herabstürzen des Boxsacks und hierdurch resultierende Verletzungen.

Der stehende Kinderboxsack

Der stehende Boxsack für Kinder sieht im Grunde aus wie ein normaler Boxsack, wird aber direkt auf den Boden gestellt, eine aufwendige Montage an der Decke ist somit nicht nötig. Allerdings ist diese Art des Boxsacks bereits für größere Kinder eher ungeeignet, da dieser mit einem relativ geringen Gewicht bei zu viel Kraftaufwand umzukippen droht. Dieser Boxsack eignet sich ideal für die ersten Boxversuche.

Stehender Punchingball für Kinder

Der stehende Punchingball für Kinder benötigt im Kinderzimmer besonders wenig Platz und kann dementsprechend auch in kleinen Räumen gut eingesetzt werden. Der Standfuß wird in der Regel mit Sand oder Wasser gefüllt, um einen sicheren Halt gewährleisten zu können. Der Punchingball eignet sich sowohl für die ersten Anfänge wie auch das fortgeschrittene Training im beginnenden Jugendalter, eine ausreichend stabile Befestigung natürlich vorausgesetzt. Die meisten Bälle lassen sich übrigens für besseres Training variabel in der Höhe verstellen.

Wenn Sie sich bzw. Ihr Kind wissen welche Art von Boxsack es fürs Kinderzimmer werden soll, können Sie ein jeweils passendes Modell aussuchen. Doch es gibt ein paar Punkte auf die man beim Kauf eines Kinderboxsacks achten sollte.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Sowohl ein zu schwerer wie auch ein zu leichter Boxsack können sowohl den Effekt wie auch den Spaß am Training deutlich mildern. Grundsätzlich sollte der Boxsack ca. die Hälfte des Körpergewichts des Kindes wiegen, um ein gutes Boxen ermöglichen zu können.

Auch auf die Höhe sollte geachtet werden. So sollte sich der Punchingball knapp unter Schulterhöhe befinden, der hängende und stehende Boxsack sollten sich ebenfalls auf Augenhöhe mit dem Kind befinden. Sinnvoll ist der Kauf eines einstellbaren Modells, da dieser somit an die Körpergröße angepasst werden kann.

Hochwertige Materialien und eine qualitativ gute Verarbeitung sollten selbstverständlich sein. Denn immerhin handelt es sich um ein Sportgerät, das mit großer Kraft bearbeitet wird. Sowohl ein Umfallen wie auch ein Riss der Materialien kann deshalb schwerwiegende Folgen haben.

Welches Zubehör wird benötigt?

Das Boxen belastet bereits im frühen Kindesalter die Handgelenke enorm. Um hier Schäden zu verhindern, ist der Einsatz hochwertiger Boxhandschuhe sehr wichtig. Diese entlasten auch bei Schlägen mit viel Kraft effektiv und sollten selbst beim sporadischen Verwenden des Boxsacks nach Möglichkeit immer getragen werden.

Die Handschuhe sind im Idealfall natürlich exakt auf die Größe der Hände des Kindes angepasst und sicher fixiert, sodass ein Verrutschen oder gar ein Verlieren im Eifer des Gefechts verhindert werden kann. Wir haben extra einen Artikel über Boxhandschuhe für Kinder veröffentlicht in dem wir wichtige Tipps rund um dieses Thema geben.

Tipp: Einige Boxsäcke werden direkt als komplettes Set angeboten und enthalten hochwertige Boxhandschuhe. So lässt sich Zeit und Geld beim Kauf sparen.