In diesem Text bzw. Ratgeber gehen wir auf das richtige Schuhwerk für Boxer ein und geben Ihnen wichtige Tipps rund um Boxschuhe und Boxstiefel. Ganz konkret stellen wir Gründe für das Tragen von Boxschuhen vor, erklären welches Material bzw. welche Marken gut sind und worauf Sie beim Kauf von Boxstiefeln achten sollten.

Boxschuhe oder Boxstiefel werden für diesen Sport zwar nicht zwingend benötigt, sollten aber dennoch verwendet werden. Die Gefahr, sich beim Tragen von einfachen Turnschuhen im Bänderbereich durch Umknicken schwer zu verletzen, sind sonst zu groß. Aber sollten Sie Boxschuhe oder lieber Boxstiefel kaufen und wie finden Sie die Richtigen?

Boxstiefel verhelfen zu einem besseren Halt während des Trainings. Besonders in den höheren Stiefeln laufen Sie keine Gefahr, mit den Knöcheln umzuknicken, da Sie sich sicherer im Stand fühlen werden. Denn die Füße können in den hoch geschnürten Boxstiefeln nicht hin und herrutschen und bekommen daher mehr Stabilität. Der Träger wird selbstsicherer und kann sich auf seine Schläge konzentrieren.

Doch es gibt Unterschiede zwischen den Boxstiefeln und Boxschuhen, welche wir im nächsten Abschnitt vorstellen.

Unterschied zwischen beiden Arten

Boxstiefel haben den flachen Boxschuhen gegenüber den Vorteil, dass sie enger am Fuß anliegen und somit einen noch sichereren Halt bieten können. Der Fuß wird nun einmal beim Boxsport besonders beansprucht durch schnellen Richtungswechsel bei oder einer plötzlichen Stoppbewegung.

Da in den hohen Boxstiefeln neben den Knöcheln auch die Beine selbst gestützt und so gesichert werden, minimiert sich die Verletzungsgefahr enorm. Die Boxschuhe mit einem flachen Schaft hingegen sind besser geeignet, wenn man zwischen den einzelnen Trainingszeiten ein paar Laufarbeiten einlegen möchte.

Letztendlich muss aber jeder Boxer selbst entscheiden, ob er lieber einen Boxstiefel oder lieber einen Boxschuh zum Training tragen möchte.

Welche Materialien sollten bevorzugt werden?

Damit ein Boxstiefel sehr leicht hergestellt werden kann und der Fuß beim Training nicht schwitzt, besteht er in der Regel zu einem großen Teil aus einem speziellen Mesh-Gewebe. Dieses ist besonders atmungsaktiv, wodurch der auftretende Schweiß direkt nach außen absorbiert werden kann.

Das Mesh-Gewebe ist auch ein Grund, warum ein Boxstiefel ein so leichtes Gewicht hat. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Turnschuhen bemerkt man den Boxstiefel beim Tragen kaum. Dadurch ermüden die Beine nicht so schnell und man bleibt beim Boxen viel beweglicher und länger agiler. Denn beim Boxen kommt es genau darauf an: Schnelligkeit und Beweglichkeit während der Wettkämpfe.

Hat der Boxstiefel dann noch einen hohen Schaft und wird sehr eng geschnürt, so erhöht es zusätzlich die Flexibilität. So wird die volle Kontrolle über die Beweglichkeit erhalten und ein Umknicken nahezu ausgeschlossen. Bei der engen Schnürung ist ein passendes Schuhwerk aber extrem wichtig.

Sind die Boxstiefel zu klein, so drücken sie trotz des hochwertigen Materials und die Beweglichkeit leidet. Sind die Boxstiefel jedoch zu groß, ist es genauso schädlich für die Füße des Boxers. Denn dann kann es vorkommen, dass der Boxer bei den schnellen Richtungswechseln und plötzlichen Seitbewegungen die Seiten aufscheuert und beginnt, in seinen Schuhen zu „schwimmen“. Stürze und schmerzhafte Blasen an den Füßen sind so vorprogrammiert.

Doch auch die Sohlen sollten aus qualitativ hochwertigen Materialien bestehen. Bewährt hat sich hier eine abriebfeste Gummi-Außensohle oder eine sogenannte Anti Slip Sohle, die sich beide besonders für Hallenböden eignen. Diese Gummisohlen verhindern nicht nur das Wegrutschen, sondern bilden einen sehr guten Kontakt zum Boden und bremsen sogar jeden Schritt ab, was wiederum für einen besonders stabilen Halt sorgt.

Das Material an der Ferse und an den spitzen der Boxstiefel sollte aus Leder bestehen, dies lässt die hochwertig aussehen. Alternativ kann hier aber auch Plastik beziehungsweise Synthetik verarbeitet werden.

Namenhafte Hersteller von Boxstiefeln

Einer der weltweit führenden Hersteller von qualitativ hochwertigen Boxstiefeln ist unumstritten die Firma Adidas. Aber auch die Hersteller Lonsdale und Everlast können hier mit ausgezeichneten Modellen aufwarten.

Doch egal, von welcher Firma Sie Ihre Boxstiefel oder Boxschuhe kaufen, wichtig ist, dass sie gut passen und aus hochwertigen Materialien bestehen. Denn das garantiert Ihnen eine besondere Langlebigkeit.

Seine Boxstiefel können Sie entweder im Fachhandel um die Ecke kaufen oder im Internet bestellen. Der Einzelhandel vor Ort hat den Vorteil, dass Sie die Schuhe anprobieren können und so auf jeden Fall die passende Größe finden. Hier gibt es auch sofort eine persönliche Beratung, wenn Sie dies wünschen. Nach dem Kauf können Sie die Boxstiefel sofort mitnehmen.

Das Internet hingegen bietet eine wesentlich größere Auswahl an Modellen und Preisen. Sonderangebote und Rabatte ermöglichen oftmals einen preiswerteren Einkauf als im Einzelhandel. Hier ist auch ein Einkauf bequem von Zuhause aus und rund um die Uhr möglich.

Doch egal, ob Sie Ihre neuen Schuhe nun vor Ort oder online kaufen, informieren Sie sich vorab durch Testberichte oder Kundenrezensionen über die Qualität der einzelnen Modelle. So werden Sie garantiert das richtige Paar Boxstiefel für sich finden.

Diarauch sollten Sie beim Kauf achten

Nachdem wir bereits viele wichtige Hinweise und Hintergrundinformationen zum Thema Boxschuhe bzw. Boxstiefel genannte haben, wollen wir Ihnen noch abschließend 5 wichtige Tipps geben.

Diese Tipps sollten Sie dann in Erinnerung rufen, wenn Sie ein Paar Boxschuhe oder Boxstiefel kaufen möchten und nicht genau wissen worauf Sie achten müssen:

  • Die Schuhe sollten eng anliegen und dennoch bequem zu Tragen sein. Idealerweise bemerkt man sie gar nicht während des Trainings.
  • Boxschuhe oder -stiefel von einer hohen Qualität haben ein geringes Gewicht und wiegen meist weniger als die herkömmlichen Turnschuhe für andere Sportarten.
  • Positiv sind Boxschuhe und -stiefel mit einer Gummisohle, da diese auch in Turnhallen rutschsicher sind und für den entsprechend sicheren Grip sorgen.
  • Atmungsaktives Material sorgt gerade bei Schuhen, die zu einem Boxtraining getragen werden, für das ultimative Frischegefühl und verhindert so Schweißfüße.
  • Eine hochwertige möglichst dünne Sohle ohne Dämpfung ist gerade bei dem Schuhwerk des Boxers wichtig, denn beim Boxen wird auch viel mit den Füßen gearbeitet.

Mit diesen Tipps finden Sie garantiert das richtige Schuhwerk und haben beim zukünftigen Boxtraining einen sichere Stand im Ring!