Fitness-Boxen – der neue Fitness-Trend im Überblick

Fitness-Boxen

Sie werden es vielleicht schon mal im Fitnessstudio gesehen haben:

An Sandsäcken powern sich Hobby-Boxer leidenschaftlich aus oder trainieren zusammen mit einem Partner und Pratzen.

Welche Vorteile diese Art des Trainings bietet, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag – und erklären gleichzeitig, warum es beim Fitness-Boxen immer friedlich zugeht.

So funktioniert Fitness-Boxen

Fitness-Boxen ist eine Mischung aus Kraft, Ausdauer und Koordination. Anders als beim richtigen Boxen kämpfen Sie aber gegen niemanden: Sie versuchen vielmehr, beim Boxen gegen einen Sandsack oder Pratzen Ihre Technik zu verbessern und das letzte bisschen Energie aus Ihrem Körper zu kitzeln.

Das Tolle daran ist, dass die Trainingseinheit für jeden geeignet ist. Die Technik vom Fitness-Boxen kann von Anfängern und Fortgeschrittenen schnell erlernt werden.

Einmal gelernt, können Sie Box-Sessions dann unterschiedlich bei Ihren Workouts einsetzen: Ganz egal, ob als festen Bestandteil im Ganzkörpertraining, als Abwechslung zum klassischen Training oder als intensive Cardio Einheit.

Beim Fitness-Boxen ist Ihr ganzer Körper gefragt

Mit Fitness-Boxen können Sie Ihren ganzen Körper trainieren: Beim Schlagen ist natürlich vor allem Ihre Armmuskulatur gefragt, durch die ständige Bewegung beanspruchen Sie aber auch Ihre Beine und die Stabilisatoren. Gleichzeitig verbessern Sie Ihre Ausdauer und Ihr Gleichgewichtsgefühl deutlich und üben Präzision und Schnelligkeit.

Insbesondere für den Muskelaufbau ist Fitness-Boxen sehr effizient. Das liegt in erster Linie an den explosiven Bewegungen beim Schlagen, die nicht nur die Muskeln selbst, sondern auch das ganze Nervensystem reizen. Dadurch ist eine Box-Session besonders effektiv und Sie sollten bereits nach einigen Wochen Training erste Erfolge merken.

Fitness-Boxen bedeutet aber vor allem auch eins: immer alles geben! Das Training ist die perfekte Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining und eignet sich so perfekt, um Kalorien zu verbrennen. Je nach Intensität sind das beim Fitness-Boxen gut und gerne bis zu 800 Kalorien pro Stunde!

Holen Sie sich einen Boost für Ihr Selbstbewusstsein

Fitness-Boxen lässt sich auch sehr gut für die Persönlichkeitsentwicklung verwenden. Zum einen können Sie beim Schlagen auf den Sandsack natürlich super Druck ablassen und Stress abbauen.

Zum anderen steigert das Boxen aber auch Ihr Selbstbewusstsein: Bringen Sie sich psychisch und physisch in Bestform!

Das funktioniert auch prima zu zweit: Schnappen Sie sich Pratzen und einen Trainingspartner und motivieren Sie sich beim Boxen gegenseitig. Von der Session profitieren dann beide – während sich der eine richtig auspowert, übt der andere beim Halten der Pratzen Stabilität. Danach wird gewechselt!

Fazit

Fitness-Boxen ist die perfekte Alternative zum klassischen Workout mit Maschinen oder Hanteln. Beim Boxen trainieren Sie Kraft und Ausdauer gleichermaßen und stärken dazu sogar noch Ihr Selbstbewusstsein.

So ist es die perfekte Möglichkeit, um sich mal so richtig auszupowern und nach einem langen Arbeitstag den Kopf frei zu kriegen.