Pratzen und Schlagpolster für Boxen und Co kaufen

Pratzen und Schlagpolster für Boxen und Co kaufen 2017-12-06T19:55:53+00:00

Das Training ist im Kampfsport, genau wie bei allen anderen Sportarten, unabdingbar! Nur so kann man seine Leistungsfähigkeit steigern und bei Wettkämpfen gewinnen. Im Box- und Kampfsport stehen dabei neben unterschiedlichen Boxsäcken auch Pratzen zur Verfügung. Wie genau dies Schlagpolster funktionieren, welche Arten es gibt und worauf man beim Kauf von Boxpratzen achten sollte erklären wir in diesem Artikel.

Boxpratzen sind ein effektives Hilfsmittel beim Training und erlauben dem Boxer Koordination, Kampfdistanz und das richtige Timing zu verbessern.

Je nach ausgeübter Kampfsportart stehen verschiedene Modelle zur Verfügung, die wir in diesem Artikel zusammen mit einigen Tipps zum Kaufen von Pratzen vorstellen werden.

Zudem gehen wir auf die Vorteile gegenüber dem Training am Boxsack ein und erklären warum Boxpratzen und Schlagpolster eine sinnvolle Ergänzung zum Training am Boxsack oder mit einem Sparringspartner darstellen.

Einleitender Überblick zu Pratzen und Schlagpolstern

Direkt zu Anfang dieses sehr langen und informativen Artikels wollen wir einen kleinen Überblick liefern und dabei ein paar Pratzen tabellarisch vergleichen. Ausführlich Details zu den einzelnen Modellen finden sich dann in den verlinkten Testberichten.

Modell FPR T1W Handpratzen von RDX im TestCozyswan PU HandpratzenBAY „3 pointer“ PU Leder Schlagkissen im TestRDX Schlagpolster im TestUltrasport Schlagpolster im TestRDX Handpratzen im TestOvermont PU Leder Schlagpolster im TestKWON Schlagpolster im Test
BildFPR T1W Handpratzen von RDX im TestCozyswan PU HandpratzenBAY „3 pointer“ PU Leder Schlagkissen im TestRDX Schlagpolster im TestUltrasport Schlagpolster im TestRDX Handpratzen im TestOvermont PU Leder Schlagpolster im TestKWON Schlagpolster im Test
Bewertung
Anwendung SchlägeSchlägeSchläge, Tritte und Low-KicksSchläge und TritteSchläge und ritteSchlägeSchläge und TritteSchläge, Tritte und Low-Kicks
Material Maya LederPU-LederPU LederMaya LederPU LederKunstlederPU LederGewebestoff
Preis 29,99 € 15,01 € 49,99 € 42,49 € 33,27 € 32,99 € aktuell nicht verfügbar 49,04 €
Details
Details
Details
Details
Details
Details
Details
Details
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon

Trainingsansatz mit Pratzen und Schlagpolstern

Training mit PratzenBoxpratzen machen den Sparringspartner überflüssig. Damit das Training mit den Boxpratzen funktioniert, ist jedoch die richtige Haltung unabdingbar.

Die Position muss individuell auf den Boxer angepasst werden, da Pratzen weder zu tief noch zu hoch gehalten werden dürfen.

Um gerade Schläge oder Haken zu trainieren, werden die Schlagpolster am besten auf Kopfhöhe des Boxers positioniert. Befinden sich die Schlagziele in der Körpermitte, sollten die Pratzen entsprechend gehalten werden.

Pratzen helfen dem Boxer, sein Potenzial voll auszuschöpfen. Das bedeutet aber auch, dass er die ganze Arbeit leistet, weshalb es nicht zielführend ist, die Schlagpolster extrem gegen die Boxhandschuhe zu drücken.

Ein wenig Widerstand reicht für das Training aus, hierzu werden die Boxpratzen leicht nach vorne bewegt.

Dasselbe gilt für den Abstand, denn Pratzen dienen dazu, dass ein Boxer seine persönliche Kampfdistanz findet und mit ausgestrecktem Arm austarieren kann.

Ausdauer- und Rythmustraining

Um das Gefühl für das richtige Timing zu trainieren, kann sich vorab auf ein Kommando geeinigt werden, wenn auf die Pratzen geschlagen werden soll. Ein erfahrener Kampfsportler wird jedoch schon das Anheben der Schlagpolster entsprechend zu interpretieren wissen, schließlich kündigt ein Gegner im Ring auch nicht an, wie es aktuell um seine Deckung bestellt ist.

Boxpratzen sind ein Prüfstein für die Ausdauer und die Kraft des Sportlers. Denn die Trainingshilfe ermöglicht es einerseits, dem Boxer einen Rhythmus vorzugeben, bei dem er zwangsläufig mit muss, gibt ihm aber gleichzeitig ebenfalls die Gelegenheit, das Tempo seiner Schläge selbst zu bestimmen.

Intensiviert wird dieses Training, wenn sich der Halter der Pratzen kontinuierlich bewegt und einen Gegner simuliert. Die Palette reicht dabei von einem defensiven Gegenüber bis hin zu einem Sparringspartner, der Druck macht und entsprechende Schläge und Haken vorgibt.

Pratzen sind zudem ideal, um einem Boxanfänger die entsprechenden Feinheiten zu erklären.

Wettkampfvorbereitungen mit Pratzen

Boxpratzen sind dem Sandsack vorzuziehen, wenn es an das Training von Reflexen geht. Das Pratzentraining lässt sich zudem viel flexibler gestalten.

Der Halter der Schlaghilfe sollte allerdings eine gewisse Erfahrung mitbringen, da nicht nur die Pratze entsprechend gehalten werden muss, sondern auch Fehler beim Schlagen kompetent korrigiert gehören. Durch die Bewegungen des Pratzenhalters wird der Boxer gezwungen, sich permanent anzupassen und kann auf diese Weise nicht nur sein Gespür für die Distanz, sondern auch für Winkel und Schlagkombinationen zu entwickeln.

Zudem ist das Training mit einer Pratze deutlich interessanter als nur eine Einheit im Stehen am Sandsack. Boxpratzen nehmen daher auch einen breiten Raum bei der Wettkampfvorbereitung ein, es empfiehlt sich, mit ihnen direkt im Ring zu trainieren.

Unterschiedliche Arten von Schlagpolstern

Pratzen spielen nicht nur beim Boxen, sondern auch in vielen weiteren Kampfsportarten wie Muay Thai, K1 und Kickboxen eine Rolle.

Weil es in den jeweiligen Kampfsportarten nicht nur rein um Faustschläge geht, sondern auch die Beine und Füße eingesetzt werden können, unterscheiden sich die Schlagpolster bzw. Schlagkissen in ihren Ausführungen.

Ingesamt werden drei Hauptgruppen unterschieden, die wir nun vorstellen möchten:

  1. Pratzen fürs BoxtrainingPratze für Schläge
    Klassische Boxpratzen für Faustschläge gibt es in gerader und gekrümmter Ausführung, die Auswahl richtet sich nach dem persönlichen Geschmack.
    Diese Art der Pratzen sind meist so groß wie ein Teller und werden vom Trainingspartner in jeweils einer Hand gehalten.
    Dabei greift der Trainingspartner von Hinten in die Aussparungen, welche wie ein Handschuh geformt sind und verschließt den Klettverschluss am Handgelenk.
    Durch die kompakte Größe können sie schnell bewegt werden und fördern somit das Reaktions- und Zielvermögen des Boxers.
    Im rechten Bild sieht man wie groß die Pratzen ungefähr sind und wie das Training mit diesen abläuft.
  2. Schlagkissen für Schläge und TritteSchlagkissen für Schläge und Kicks
    Schlagkissen oder Muay Thai-Polster eignen sich, um Tritte und Kicks zu trainieren die auf den Oberkörper abzielen.
    Aufgrund der Wucht die von den Tritten ausgeht, sind diese Schlagkissen deutlich stärker gepolstert als die normalen Boxpratzen.
    Zudem werden sie nicht jeweils in einer Hand, sonder über den ganzen Unterarm getragen.
    Dadurch bieten sie genügen Fläche für etwas ungenauere Tritte, welche generelle schwerer zu platzieren sind als gerade ausgeführte Schläge.
    Das recht Bild zeigt auch hier einen Boxer mit Trainingspartner, der die größeren Schlagkissen zum einen mit seiner Hand hält und zum anderen an seinem Unterarm fixiert hat.
  3. Schlagpolster für Low-KicksSchlagpolster für Low-Kicks
    Um auch Low-Kicks wie beim Muay-Thai Boxen zu trainieren wird auf sogenannte Schlagpolster zurückgegriffen, die bis zu einem Meter lang sind und noch besser die Tritte abdämpfen.
    Von der From und Größe erinnern diese sehr an Schilde aus der Römerzeit oder dem Mittelalter und werden auch ähnlich getragen.
    Bei dieser Ausführung ist der Schaumstoff noch einmal deutlich dicker als bei den bereits vorbestellen Pratzen, weil vor allem im Bereich der Low-Kicks viel Energie aus der Drehbewegung des Kämpfers frei wird.
    In diesem Fall zeigt das Bild wie der Trainingspartner mit einem großen und dicken Schlagpolster einen Low-Kick abfängt.

Welche Arte von Pratze Sie schlussendlich kaufen sollten, hängt von dem auszuübenden Sport ab. Für das klassische Boxen sind Pratzen der ersten Kategorie natürlich am sinnvollsten, weil bei diesen der Fokus viel mehr auf dem zielgenauen Schlagen mit Fäusten liegt.

Pratze kaufen – Hierauf sollten Sie achten!

Eine Pratze muss vor allem gut in der Hand liegen, eine präzise Ausarbeitung der Fingerschlupfen ist daher unabdingbar. Nur so kann der Trainingspartner die harten Schläge und je nach Sportart auch Tritte abwehren.

Vor allem bei Schlagpolstern mit großen Abmessungen, also Kategorie zwei und drei, ist es wichtig das nicht nur die Grifffläche solide gefertigt ist, sonder auch die Halterung für die Unterarme hochwertig ausgeführt ist. Dabei sollten die Halterungen ausreichend breit sein, weil diese sonst unangenehm abschneiden und ins Fleisch drücken

Als Obermaterial kommen entweder Leder oder qualitativ hochwertige Kunststoffe wie Polyurethan infrage. Auch wenn echtes Leder etwas teurer ist, so zahlt es sich unserer Erfahrung nach im Boxsport aus; dies gilt auch für Boxsäcke und Boxhandschuhe!

Die meisten Pratzen verfügen über eine Schaumstofffüllung oder haben einen Schaumstoffkern, der Schläge gut abfedert. Mehrere Lagen Füllmaterial gewährleisten eine hohe Stabilität und längere Lebensdauer der Boxpratzen.

Um lange und effektiv mit den Pratzen trainieren zu können, muss das Schlagpolster gut in der Hand liegen und über ein hochwertiges Material sowie eine solide Polsterung verfügen.

Mit Boxpratzen wird das Training nicht nur abwechslungsreicher, sondern auch fordernder – sowohl für Anfänger als auch für Profis. Vor allem, wenn die Technik verbessert werden soll, führt kein Weg an Pratzen vorbei.

Unsere Empfehlung für Schlagkissen

Es ist ganz einfach eine Empfehlung auszusprechen, denn es gibt im Grunde 3 verschiedene Arten von Schlagkissen.

Weil es aber primär ums Boxen geht, sprechen wir an diese Stelle eine Empfehlung für Boxpratzen aus; also ein Modell welches vor allem zum Schlagtraining genutzt werden kann.

Dabei fällt unsere Wahl auf die FPR T1W Handpratzen von RDX, welche besonders gut gepolstert und bequem zu tragen sind. Zudem sind sie hochwertig verarbeitet und aus festem Maya Leder hergestellt.

Im Vergleich zu den anderen Handpratzen überzeugt hier nicht nur die Qualität sonder auch das Preis-Leistungsverhältnis.

Diese Pratzen können Sie im Doppelpack für ca. 30€ kaufen.

Anzeige

Weitere Empfehlungen im Überblick:

Modell FPR T1W Handpratzen von RDX im TestCozyswan PU HandpratzenBAY „3 pointer“ PU Leder Schlagkissen im TestRDX Schlagpolster im TestUltrasport Schlagpolster im TestRDX Handpratzen im TestOvermont PU Leder Schlagpolster im TestKWON Schlagpolster im Test
BildFPR T1W Handpratzen von RDX im TestCozyswan PU HandpratzenBAY „3 pointer“ PU Leder Schlagkissen im TestRDX Schlagpolster im TestUltrasport Schlagpolster im TestRDX Handpratzen im TestOvermont PU Leder Schlagpolster im TestKWON Schlagpolster im Test
Bewertung
Anwendung SchlägeSchlägeSchläge, Tritte und Low-KicksSchläge und TritteSchläge und ritteSchlägeSchläge und TritteSchläge, Tritte und Low-Kicks
Material Maya LederPU-LederPU LederMaya LederPU LederKunstlederPU LederGewebestoff
Preis 29,99 € 15,01 € 49,99 € 42,49 € 33,27 € 32,99 € aktuell nicht verfügbar 49,04 €
Details
Details
Details
Details
Details
Details
Details
Details
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon