Fitness-Boxen – Ein effektiver Trendsport mit Boost für das Selbstbewusstsein

Der Sommer steht schon bald wieder vor der Tür und Sie sind auf der Suche nach einer neuen Sportart? Sie wollen nicht nur ordentlich Kalorien verbrennen sondern dabei auch noch Spaß haben und Stress abbauen?Dafür gibt es eine Lösung: die Trendsportart Fitness-Boxen!

Beim Fitness-Boxen „kämpft“ man im Gegensatz zum normalen Boxen nicht mit einem menschlichen Gegner sondern nur am Boxsack oder Pratzen. Dabei werden die gewohnten Techniken aus dem Boxsport angewendet.

Die Intensität wird durch die angewandte Kraft und die Geschwindigkeit bei der Durchführung gesteuert. Bei dieser Sportart verbrennt man nicht nur ordentlich Kalorien sondern kann gleichzeitig auch noch wunderbar seinen Frust oder Stress abbauen.

So funktioniert Fitness-Boxen

Fitness-Boxen ist eine Mischung aus Kraft, Ausdauer und Koordination. Anders als beim richtigen Boxen kämpfen Sie aber gegen niemanden: Sie versuchen vielmehr, beim Boxen gegen einen Sandsack oder Pratzen Ihre Technik zu verbessern und das letzte bisschen Energie aus Ihrem Körper zu kitzeln.

Das Tolle daran ist, dass die Trainingseinheit für jeden geeignet ist. Die Technik vom Fitness-Boxen kann von Anfängern und Fortgeschrittenen schnell erlernt werden.

Einmal gelernt, können Sie Box-Sessions dann unterschiedlich bei Ihren Workouts einsetzen: Ganz egal, ob als festen Bestandteil im Ganzkörpertraining, als Abwechslung zum klassischen Training oder als intensive Cardio Einheit.

Für wen eignet es sich ?

Fitness-Boxen eignet sich für fast jeden, der sich sportlich betätigen möchte. Selbstverständlich sollte man gesund sein und keine Vorerkrankungen mitbringen, die Ausdauer- und Kraftsport in Kombination verbieten.

Interessant ist das rege Interesse der Frauen an dieser Sportart, obwohl es sich doch beim normalen Boxen gewohntermaßen eher um ein Training für Männer handelt.

Welche Varianten gibt es?

Neben dem Boxen mit Sandsack und Schlagpolstern gibt es inzwischen auch einige andere Variationen des Fitness-Boxens. So kann man die bekannten Bewegungsabläufe beispielsweise beim Aerobic-Boxen rhythmisch mit Musik und Elementen aus dem Aerobic verknüpfen.

Wer es lieber mag, wenn sich Boxen mit anderen Kampfsportarten mixt, ist beim Thaiboxen oder Tae Bo und Body Combat gut aufgehoben.

Beim Fitness-Boxen ist Ihr ganzer Körper gefragt

Mit Fitness-Boxen können Sie Ihren ganzen Körper trainieren: Beim Schlagen ist natürlich vor allem Ihre Armmuskulatur gefragt, durch die ständige Bewegung beanspruchen Sie aber auch Ihre Beine und die Stabilisatoren. Gleichzeitig verbessern Sie Ihre Ausdauer und Ihr Gleichgewichtsgefühl deutlich und üben Präzision und Schnelligkeit.

Durch den Anteil an Ausdauersport werden während des Trainings viele Kalorien verbrannt. Und durch die starke Beanspruchung der Muskeln läuft die Verbrennung auch danach noch auf Hochtouren.

Insbesondere für den Muskelaufbau ist Fitness-Boxen sehr effizient. Das liegt in erster Linie an den explosiven Bewegungen beim Schlagen, die nicht nur die Muskeln selbst, sondern auch das ganze Nervensystem reizen. Dadurch ist eine Box-Session besonders effektiv und Sie sollten bereits nach einigen Wochen Training erste Erfolge merken.

Fitness-Boxen bedeutet aber vor allem auch eins: immer alles geben! Das Training ist die perfekte Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining und eignet sich so perfekt, um Kalorien zu verbrennen. Je nach Intensität sind das beim Fitness-Boxen gut und gerne bis zu 850 Kalorien pro Stunde!

Da das Fitness-Boxen für die meisten Hobbysportler einen großen Spaßfaktor besitzt, bleibt man deutlich länger am Ball. Wenn dann noch die ersten Trainingseffekte erkennbar sind, fällt das regelmäßige Training umso leichter.

Fitness-Boxen mit Partner oder in einer Gruppe
Fitness-Boxen mit Partner oder in einer Gruppe

Kann man mit Fitness-Boxen abnehmen?

Diese Frage lässt sich klar mit JA beantworten. Das Wichtigste und Beste ist, dass man durch Fitness-Boxen nicht nur bestimmte Muskelgruppen trainiert sondern den ganzen Körper. Außerdem fördert es die Beweglichkeit und die Ausdauer.

Durch die hohe Beanspruchung des gesamten Körpers werden beim Training automatisch viele Kalorien verbrannt. Bis zu 850 kcal sind möglich! So wird Gewicht reduziert und der Körper gestrafft. Bei regelmäßigen Trainingseinheiten mit steigender Intensität werden zudem Muskeln aufgebaut. Diese steigern den Grundumsatz des Körpers, d.h. man verbraucht auch im Ruhezustand mehr Kalorien, was das Abnehmen unterstützt.

Außerdem fühlt man sich nach einigen Trainingseinheiten rundum fit. Neben den körperlichen Aspekten bringt das Fitness-Boxen den Trainierenden auch psychisch weiter. Es stärkt nämlich vor allem das Selbstbewusstsein.

Mit einem angepassten Ernährungsplan, ohne den geht es auch hier leider nicht, kann man mit regelmäßigen Trainingseinheiten im Fitness-Boxen seinen Körper in Form bringen und die Pfunde schmelzen lassen

Holen Sie sich einen Boost für Ihr Selbstbewusstsein

Fitness-Boxen lässt sich auch sehr gut für die Persönlichkeitsentwicklung verwenden. Zum einen können Sie beim Schlagen auf den Sandsack natürlich super Druck ablassen und Stress abbauen.

Zum anderen steigert das Boxen aber auch Ihr Selbstbewusstsein: Bringen Sie sich psychisch und physisch in Bestform!

Das funktioniert auch prima zu zweit: Schnappen Sie sich Pratzen und einen Trainingspartner und motivieren Sie sich beim Boxen gegenseitig. Von der Session profitieren dann beide – während sich der eine richtig auspowert, übt der andere beim Halten der Pratzen Stabilität. Danach wird gewechselt!

Wo kann man Fitness-Boxen?

Da man beim Fitness-Boxen keine großen Geräte benötigt, kann der Trainingsort relativ flexibel und je nach eigenen Bedürfnissen gewählt werden. Anfänger sollten sich mitunter in ein Fitnessstudio begeben, da man dort die wichtigsten Grundlagen von einem ausgebildeten Trainer erlernen kann. Das senkt das Verletzungsrisiko und es wird auf die richtige Körperhaltung geachtet, um Folgeschäden zu vermeiden.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, im Verein zu trainieren. Wer die Motivation der Gruppe benötigt oder einfach lieber mit anderen gemeinsam trainiert sollte sich für diese Variante entscheiden.

Letztlich kann man selbstverständlich auch in den eigenen vier Wänden trainieren. Das erfordert gewisse Vorkenntnisse, um ein effektives Training zu garantieren. Die holt man sich wahlweise vorher im Fitnessstudio oder man trainiert in Verbindung mit einer DVD oder einem Online-Kurs. Um zu Hause zu trainieren muss man in der Lage sein, sich selbst zum Sport zu motivieren, da die Gruppe und auch ein wenig Druck fehlen.

Fazit

Fitness-Boxen ist die perfekte Alternative zum klassischen Workout mit Maschinen oder Hanteln. Beim Boxen trainieren Sie Kraft und Ausdauer gleichermaßen und stärken dazu sogar noch Ihr Selbstbewusstsein.

So ist es die perfekte Möglichkeit, um sich mal so richtig auszupowern und nach einem langen Arbeitstag den Kopf frei zu kriegen.Mit seinen verschiedenen Varianten ist für nahezu jeden Sportler mit jedem Trainingsziel die richtige Form dabei.

Probieren Sie es aus!

Schreibe einen Kommentar