Nahrungsergänzungsmittel und Muskelaufbaupräperate für Boxer

Auch im Boxsport kommt man um das Thema der Muskelpräparate nicht herum. Dabei geht es beim Boxsport primär nicht darum, Muskelmasse gezielt aufzubauen, sondern den allgemeinen Körperzustand zu einem gewissen Zeitpunkt auf das möglichst höchste Leistungslevel zu bringen.

Damit dies gelingen kann, kommen auch Boxsportler um gewisse Zusatzpräparate nicht herum, wenn sie ihren Körper am Limit bewegen wollen.

Was brauchen Boxer für ihr Top Niveau?

Der Boxsport an sich ist sehr vielseitig und genau deswegen müssen Boxer genau darauf achten, was sie zu welchem Zeitpunkt zu sich nehmen. Hierbei kann man die Phase eines Boxers unterteilen, je nachdem in welchem Trainingszeitraum sich dieser befindet und wo noch Defizite liegen.

In der Regel gibt es für Boxer den Tag X, an dem sie auf ihrem top Niveau sein müssen. Hierbei handelt es sich um den Kampftag/Wettkampftag. Auf diesen Tag arbeitet der Boxer gezielt hin. Da der Boxsport aber sehr komplex und vielseitig ist, ist es schwierig, die verschiedenen Körperteile zum gleichen Zeitpunkt in top Form zu bringen.

Ein Boxer braucht nicht nur Kraft in den Armen, er benötigt auch viel Muskelausdauer. Schließlich kann ein Kampf über bis zu 12 Runden gehen und wer die Fäuste dann nicht mehr heben kann, hat ein gewaltiges Problem.

Welche Präparate eignen sich für Boxer

Klar ist, dass nicht wie im Kraftsport dieselben Mittel auch für Boxer vorteilhaft sind. Das liegt alleine an der Tatsache, dass der Boxer nicht nur Muskeln aufbauen will, sondern gleichzeitig seine Schnelligkeit behalten möchte.

Auch wenn der Muskelaufbau nicht im direkten Fokus eines Boxers steht, so hören wir dennoch häufig die gleiche Frage: Welche Muskelaufbaupräparate sind sinnvoll. Allerdings ist das Thema der Leistungssteigerung durch Zusatzpräparate deutlich komplexer und im Folgenden wollen wir 3 wichtige Bereiche vorstellen, in denen der Einsatz von legalen Zusatzpräparaten für Boxern sinn macht.

1. Allgemeine Energieversorgung/Boost für Training

Damit der allgemeine Energiehaushalt eines Boxers immer prall gefüllt ist, muss dieser sich natürlich während der Trainingsphasen entsprechend ernähren. Schließich werden in der Trainingsphase Kalorien ohne Ende verbraucht und der Körper brauch diese Nährstoffe wieder, um in den folgenden Einheiten Power zu haben.

Direkt vor dem Training eignet sich ein sogenannter Pre-Workout Booster ideal für den Boxer. Darin enthalten sind alle wichtigen Stoffe und der Boxer wird nochmal Leistungsfähiger im Training. Enthalten sind in einem solchen Booster Arginine und Citruline für eine gesteigerte Durchblutung, Coffein und Guarana für gesteigerte geistige und körperliche Leistungsfähigkeit sowie Beta Alanin für eine verbesserte Stickstoffbilanz.

Das enthaltene Kreatin sorgt für einen Schub an Zusatzpower. Zu beachten ist bei diesem Booster, dass dieser wirklich nur im Trainingszeitraum eingenommen werden sollte, da es ansonsten zu Nebenwirkungen kommen könnte. Schließlich bekommt der Körper hier auf einen Schlag viele Zusatzstoffe, mit denen er arbeiten kann und muss.

2. Präparate während des Trainings und kurz danach

Oft unterschätzt, dabei so wichtig: Das Trinken!

Wenn man schwitzt, verliert man einen Großteil seiner Mineralien im Körper. Natrium, Calcium, Kalium und Vitamine gehen verloren und sollten auch während des Trainings ständig aufgefüllt werden. Ansonsten kann es schnell zu Kreislaufproblemen und einem Leistungsstop kommen.

Fruchthaltige Getränke, Schorlen, Wasser mit entsprechenden Tabletten wie Magnesium in konzentrierter Form sind hier ideale Wegbegleiter für das tägliche Training eines Boxers.

3. Präparate für nach dem Training/Spezialpräparate

Nach dem Training ist vor dem Training – gerade für Boxer eine elementare Aussage!

Der Boxer braucht seine Regenrationsphasen und muss diese bestmöglich nutzen, um im kommenden Training weiter an sich arbeiten zu können. Nachdem Training ist Eiweiß sehr hilfreich, da es den Muskeln bei der Regeneration hilft. Dieses kann man in Shake oder auch Riegelform zu sich nehmen.

Vor dem Schlafen gehen Casein zu sich nehmen. Diesen Wirkstoff gibt es als Zusatzpräparat in Pulverform. Casein enthalten auch die Produkte Milch und Quark. Wer einen unruhigen Schlaf hat, sollte zusätzlich Graba vor dem Schlafen gehen einnehmen. Im Schlaf regeneriert der Körper am meisten und Graba sorgt für eine Verbesserung des Schlafes. Generell sollte ein Boxer mindestens auf 8 Stunden Schlaf am Tag kommen, um ideal regenerieren zu können.

Ferner braucht der Körper nach dem Training wieder Kohlenhydrate. Hierzu eignen sich besonders gut Dextrose und Fructose. Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sollten auch immer wieder aufgetankt werden. Besonders hervorzuheben sind hier die Vitamin C. Diese stärken das Immunsystem und sorgen für eine schnellere Regenration. Sollte man also mit der Regenration Probleme haben, erstmal den eigenen Vitamin C Haushalt hochschrauben. Kreatin bringt neue Energie und sollte es weiterhin zu Mangelerscheinungen kommen, helfen Präparate wie Aminosäuren, Glutamin und BCAA.

Ebenfalls gut geeignet ist das Produkt Instant Knockout. Hierbei handelt es sich um einen Fatburner, welcher einem dabei hilft, auf natürlich Art und Weise bis zu einer gewissen Deadline überschüssiges Fett loszuwerden. Instant Knockout beinhaltet nur natürlich Stoffe und wurde speziell für den Boxsport und MMA entwickelt, da man in diesen Sparten zu einem gewissen Zeitpunkt auf einem Top körperlichen Niveau sein muss.

Fazit

Selbst für Boxer gibt es viele Muskelpräparate, die für das Training und die dazugehörigen Prozesse wie Regeneration und Vorbereitung unerlässlich sind, wenn man an seine Leistungsgrenze herankommen möchte.

Bei den genannten Präparaten handelt es sich nur um legale und handelsübliche Zusatzelemente, welche zudem gesund sind und dem Körper dabei helfen, im Gleichgewicht zu bleiben in Sachen Energiehaushalt.